Bundesliga: Abstiegs-Finale am 34. Spieltag

Fussballtalente
23/05/2015

Bundesliga: Abstiegs-Finale am 34. Spieltag

Bundesliga-Fußball: Genie und Wahnsinn am letzten Spieltag

Die Bundesliga-Saison 2014/2015 geht zu Ende. Der F.C. Bayern München ist zum 25. Mal Deutscher Meister.

In der deutschen Oberklasse wird heute zum letzten Mal der Ball in der Saison 2014/15 rollen. Die Top-4 und damit auch die Champions League Platzierungen stehen fest. Bayern, Wolfsburg und Gladbach spielen sicher in der Champions League Saison 2015/16, Bayer 04 Leverkusen kann in der CL-Qualifikation nachziehen und sich eine lukrative Champions League Teilnahme für den kommenden Wettbewerb sichern.

Kampf um die Europa League Plätze

Dahinter kämpfen Schalke 04, der FC Augsburg und die wiedererstarkte Dortmunder Borussia um die Europa-League Qualifikation. Schalke braucht einen Punkt, um den 5. Platz und somit die sichere UEL-Quali zu schaffen. Der Revierclub tritt auswärts beim Hamburger SV an, die um ihre Existenz und den Verbleib im Oberhaus des deutschen Fußballs kämpfen.

Ein spannendes Spiel ist zu erwarten.

Im Falle einer Schalke-Niederlage wird Trainer Roberto di Matteo sicherlich seinen Hut nehmen müssen, auf der Gegenseite wird Bruno Labbadia bei einer HSV-Niederlage wohl die Bank räumen und nicht den Weg in die 2.Liga antreten.

Augsburg hat noch drei Szenarien für den Saisonabschluss. Feiern wenn man in Mönchengladbach gewinnt und der FC.Schalke 04 verliert, denn dann ist man für die Europa League qualifiziert. Bei einem eigenen Remis erreicht man zumindest die Europa League Qualifikation, wobei bei einer Niederlage gegen die Fohlen der BVB ( bei gleichzeitigem Sieg gegen Bremen ) vorbeizieht und die internationale Qualifikationsrunde erreicht. Dann ist Hoffen angesagt, denn nur bei einem Pokalsieg der Dortmunder gegen die Wölfe könnte der FC Augsburg um die Europa League spielen.

Vom 8. Platz, mit Werder Bremen über Hoffenheim, Mainz, Frankfurt bis zum Tabellenzwölften Köln, herrscht Entspannung. Die Saison ist mehr oder weniger erfolgreich gespielt worden und die Planungssicherheit der Clubs für die neue Spielzeit gefestigt.

Abstiegskampf mit packenden Duellen

Auf dem 13. Tabellenplatz kann Hertha BSC Berlin unter sehr ungünstigen Bedingungen noch absteigen. Die Truppe aus der Hauptstadt muss in Hoffenheim ran und einen Punkt erreichen, um ganz sicher nicht abzusteigen.

Ein Abstiegsfinale steigt in Hannover, wo der SC Freiburg empfangen wird. Das zweite Finale um den Abstieg wird in Paderborn ausgetragen, wo der Bundesliga-Dinosaurier VFB Stuttgart zu Gast ist. Paderborn muss gewinnen, um überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Der VFB Stuttgart kann mit einem Sieg aus eigener Kraft die Rettung schaffen, bei einem Remis ist man auf den Ausgang des Spiels in Hamburg angewiesen.

Fazit : Bayern und der Rest der Liga

Auch wenn die Bayern am Ende der Saison straucheln, die Dominanz des Rekordmeisters war in der zurückliegenden Saison, vor allem in der Hinrunde, eindrucksvoll. Beim F.C. Bayern München wird man die Saison jedoch schnell vergessen wollen und die Planung für einen neuen Triple-Anlauf in der anstehenden Saison vorantreiben. Neben neuen Verstärkungen in der Defensive bedarf es vor allem der Rückkehr von Fußballgenie Frank Ribery und Dribbel-Gott Arjen Robben. Eine Erkenntnis bescherten uns die Auftritte vom FC Bayern in der Champions League – nur mit dem gesamten Kader und allen Top-Stars kann eine Mannschaft in Europa das CL-Finale erreichen. Der FC Barcelona und Juventus Turin haben nahezu keine Verletzungspech gehabt und die gesamte Saison mit der gleichen, erfolgreichen ersten Elf gespielt. Dieses perfekte Zusammemspiel hatten die Bayern, ebenso wie Dortmund, in der Saison 2013, als Ribery, Lewandowski, Robben und Götze ihre Teams ins Finale führten.

Hinter den Bayern sind, nicht zuletzt durch die Katastrophen-Hinrunde von Borussia Dortmund, zwei neue Teams in die Champions League vertreten. Der VFL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach haben sich mit schnellem Offensiv-Fußball auf die Plätze 2 und 3 der Bundesliga-Abschlusstabelle geschossen. Dieter Hecking und Lucien de Favre können auf eine ausgezeichnete Saison und perfekte Team-Leistung zurückblicken.

In Dortmund geht die Klopp-Ära zu Ende. Der Erfolgs-Coach verlässt die Borussia nach einer aufreibenden Saison und 7 erfolgreichen Jahren mit insgesamt 7 Titeln. Ex-Mainz Coach Thomas Tuchel übernimmt das Ruder am Borsigplatz. Er soll mit Kapitän Mats Hummels und Fußballgenie Marco Reus den BVB wieder zu neuen Erfolgen führen.

Am unteren Ende der Saison bleibt’s spannend. Das Abstiegsdrama wird Tränen der Freude und des Leids bereithalten.

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 | ARVISUS LTD